A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Campione „Substanzbeleg"
Ital. „Muster“ Probe. Vom  Restauratoren zurückgelassene Reste von abgenommenen Schichten, belassene Fehlstellen oder nachträgliche Veränderungen etc. Sie befinden sich in rechteckiger Form meist im Randbereich eines Gemäldes. Mit Hilfe solcher Substanzbelege lassen sich im Nachhinein beispielsweise die Intensität einer ehemaligen Verschmutzung und /oder Vergilbung so wie die Art und Dicke von in der Zwischenzeit entferntem Firnis oder von Übermalungsschichten eindeutig belegen.

Craquelé
Sprung- oder Rissnetz in der Grundierung oder der Malschicht, das durch Alterung entstanden ist. Es ist abhängig von den in der Malschicht verwendeten Materialien und hat dadurch in den verschiedenen Epochen je typische Erscheinungsbilder. Die Entstehung des Craquelé ist von klimatischen Bedingungen abhängig. Eine weitere Ursache der Sprungbildung liegt in jeder Art mechanischer Einwirkung, wie Druck oder Stoß. Auch verschiedene Firnisse können ihr eigenes Craquelé bilden. Sowie unterschiedlicher Farbschichtauftrag von vergangenen Alt Restaurierungen „Renovierungen“. Es gibt unterschiedliche Craqueléformen.

       

Präampel
Fachbegriffe
Material